Department of

Computational Biological Chemistry

Literatur

Formelsammlung (unbedingt erforderlich!)
AHS Formelsammlungen reichen nicht aus!

Empfohlen:

  • Hans-Jochen Bartsch, "Kleine Formelsammlung Mathematik", 2001, Hanser (Fachbuchverlag Leipzig), ISBN: 3-446-21811-4, EUR 9,90 (kompakt und billig, teilweise unübersichtlich)
  • Hans-Jochen Bartsch, "Taschenbuch mathematischer Formeln", 2001, Fachbuchverlag Leipzig, ISBN: 3446217924, EUR 19,90 ("Luxusausgabe" der "Kleinen Formelsammlung")

ebenfalls erlaubt:

  • Lothar Papula, "Mathematische Formelsammlung für Ingenieure und Naturwissenschaftler", 2001, Vieweg, Wiesbaden, ISBN: 3528644427, EUR 25,90 (Sehr übersichtlich, mit Beispielen, aufwendig gemacht aber (zu) teuer, schwach in Statistik)
  • Netz, "Formeln der Mathematik" Die in früheren Kursen empfohlene Formelsammlung. Mittlerweile nur mehr gebraucht erhältlich. Sehr detailliert, mit Ausnahme der Statistik, gute, illustrative Beispiele. Wegen eines vollkommen unbrauchbaren Stichwortverzeichnisses jedoch sehr unübersichtlich!
  • Bronstein / Semendjajew, "Taschenbuch der Mathematik" Verlag Harri Deutsch. Extrem vollständig, jedoch für ihre Zwecke definitiver "Overkill"
Jede dieser angeführten Formelsammlungen reicht aus und ist erlaubt. Andere Formelsammlungen sind möglich, müssen aber vom Kursleiter genehmigt werden (dies dient auch der Überprüfung, ob die fragliche Formelsammlung ausreicht!)

Der Vollständigkeit halber weise ich auf eine extrem vollständige Referenz (englisch) im Internet hin.

Lehrbücher

Skripten:

Ein erster Entwurf des Skriptums sowie alte Übungsblätter mit durchgerechneten Lösungen stehen zur Verfügung.

Zum Querlesen und ergänzendem Selbststudium:

  • Einige interaktive Lernhilfen (deutsch)
  • Wikibooks (englisch) hat ein reichhaltiges Angebot für Mathematik, z.B. Differential- und Integralrechnung ('Calculus').
  • Erich Steiner, "The Chemistry Maths Book", Oxford Science Publications, ISBN: 0198559135, Taschenbuch (1996, 2008), ca 50 Euro. Leicht lesbares, sehr ausführliches Buch, das den Stoff der VO mehr als abdeckt. Viele illustrative Beispiele (meist allerdings aus der klassischen Chemie). Beginnt mit einer Wiederholung von Grundlagen wie Rechnen mit Potenzen, Exponentialfunktion und Logarithmus, Winkelfunktionen.
  • Christian B. Lang und Norbert Pucker,"Mathematische Methoden in der Physik", Spektrum Verlag, ISBN: 3827415586. Relativ anschauliches Buch (auf deusch) für die, die mehr wissen wollen, geht weit über den Stoff der Mathematikvorlesung hinaus.)

Wofür braucht man die ganze Mathematik:

  • Siehe z.B. Tinoco, Sauer, Wang und Puglisi, "Physical Chemistry. Principles and Applications in Biological Sciences", 4. Auflage, Prentice Hall,
    ISBN: 013095943-X, Hardcover (2002), (Ausgezeichnete Einführung in die Physikalische und Theoretische Chemie, sowie spektroskopische Methoden für Molekularbiologen und verwandte Fächer.)

Computeralgebrasysteme:

Imprint: (as stipulated by austrian law, MedienG 2005): S. Boresch / C. Schroder,
Institut für Computergestützte Biologische Chemie, Währinger Strasse 17, 1090 Wien, Austria